Neue Rollei Filme aus dem Shop

In unserem Onlineshop gibt es einige Neuankömmlinge von Rollei. Diese wollen wir euch in diesem Beitrag gerne näher vorstellen.

Rollei Ortho 25 Plus

Ein technischer, orthochromatischer Schwarzweißfilm mit einer Empfindlichkeit von ISO 25/15°. Orthochromatisch heißt, dass die Emulsion nicht sensibilisiert wird. Der Film ist für den Rotbereich unempfindlich, für den Spektralbereich zwischen ultraviolett und gelb hingegen empfindlich. Im roten Bereich ist der Film also völlig blind. Nehmen wir mal an, ihr tragt ein hellrotes Kleid und schwarze Pumps. Auf eurem Schwarzweißbild wird das Kleid genau so dunkel abgebildet wie eure Schuhe – ihr könnt also gleich zu einem schwarzen Kleid greifen.

Der Rollei Ortho ist bestens geeignet für technisch-wissenschaftliche Anwendungen. Zum Beispiel für Reproduktionen oder die Astrofotografie. Außerdem ist er ideal für das Scannen und die digitale Weiterverarbeitung. Des Weiteren kann er gut als Halbtonfilm eingesetzt werden.

Das Besondere an diesem Film ist die hohe Empfindlichkeitsreserve von bis zu zwei Blenden. Seine Dokumenten-Emulsion bietet eine außenordentliche Schärfe sowie ein extrem feines Korn.

Dank des PE-Trägermaterials kann er ebenfalls als Diafilm verwendet werden.

Wir haben den Rollei Ortho 25 Plus sowohl im Kleinbildformat als auch als 120 Rollfilm zur Verfügung.

Rollei Infrared

Ein hyper-panchromatischer Schwarzweißfilm mit einer Empfindlichkeit von ISO 200/24°- 400/27°. Ein panchromatisch Film ist fast für den gesamten sichtbaren spektralen Bereich empfindlich. Hier wird euer rotes Kleid einen anderen Ton aufweisen als die schwarzen Schuhe.

Der Infrared ist für den Infrarotbereich sensibilisiert. Er kann also sowohl für „normale“ als auch für Bilder mit Infrarot-Effekt genutzt werden.

Mit diesem Film könnt ihr bestens herumexperimentieren und kreativ sein. Er eignet sich jedoch ebenso für die wissenschaftliche Fotografie.

Die Belichtung erfolgt unter Verwendung von Schwarzfiltern. Der Film hat eine ausgeprägte Reaktion auf den jeweiligen Filter und die fertigen Fotos haben eine ungewöhnliche Tonwertwiedergabe. Sie zeichnen sich durch ein gutes Auflösungsvermögen, sehr feines Korn sowie eine hohe Schärfe aus. Für eine gute Tonwiedergabe und feinste Differenzierung des Infrarot-Spektrums wird ein Filter zwischen 715 und 750 nm empfohlen.

Mit dem Infrared habt ihr einen großen Belichtungspielraum mit hoher Belichtungsreserve. Folglich kann er bei allen Lichtverhältnissen eingesetzt werden. Der Film hat gute Push & Pull Eigenschaften. Bei überlanger Belichtung kommt es zu einem sogenannten AURA-Effekt, einem Überstrahlungseffekt.

Wir haben den Rollei Infrared sowohl im Kleinbildformat und als 120 Rollfilm zur Verfügung. Da er transparent ist, eignet er sich bestens zum Scannen oder  als Dia.

Rollei Vario Chrome

Ein vielseitiger Diafilm, welcher sich vor allem für schwaches Tageslicht oder Aufnahmen bei Kunstlicht eignet. Dank seines großen Belichtungsspielraum kann er bei wechselnden Lichtbedingungen eingesetzt werden. Die Namensgebung verdankt er seiner variablen Filmempfindlichkeit. Der Rollei Vario kann zwischen ISO 200 und 400 belichtet werden. Falls die Bilder gescannt werden sollen, empfiehlt Rollei ISO 200. Für die Projektion sollte man jedoch ISO 400 wählen.

Die Verarbeitung erfolgt mittels E6-Prozess. Die Fotos zeichnen sich durch eine klare Schärfe, leichtes Korn sowie eine warme Farbwiedergabe mit starker Farbsättigung aus. Er kann allerdings auch cross im C-41 Prozess entwickelt werden. Die Bilder werden dann knallige Farben und einen hohen Kontrast aufweisen. Außerdem werden sie meist grobkörnig und leicht unscharf.

Mit dem Rollei Vario Chrome erreicht ihr tolle Aufnahmen in der Landschafts- und Naturfotografie, ausgezeichnete Portraitaufnahmen oder besondere Street Fotografien.

 

Categories

Author

Janina

Date & Time

September 26, 2017