Impossible | Typ Image / Spectra

Die Image / Spectra Sofortbilder von Impossible sind Bilder im sogenannten „Wide-Format“. Sie sind folglich „breiter“ als die herkömmlichen Sofortbilder. Die Impossible Image / Spectra sind perfekt geeignet für Landschafts- oder Gruppenaufnahmen.

Das Format beträgt 10,2 x 10,3 cm mit einem Bildbereich von 9×7.3 cm. Der Rand der Bilder ist weiß und die Oberfläche glänzend. Jedes Pack enthält acht Aufnahmen mit bereits eingebauter Batterie. Der ISO Wert beträgt 640.

Der Typ Image Spectra ist kompatibel mit der Polaroid Image oder Spectra sowie den 1200 Kameras. Auch dieser Typ ist als Farb und auch als Schwarzweißfilm erhältlich.

In unserem Onlineshop gibt es die farbigen Filme in einer herkömmlichen sowie in einer „neuen Version“.

Die ältere Version enthält noch die alte Emulsion mit dem Herstellungsdatum 01/2016. Die Entwicklungszeit beträgt etwa 30-40 Minuten und dauert somit länger als bei den neuen Impossible Filmen, doch die Farbgebung der fertig entwickelten Bilder ist dafür auch kräftiger. Bei korrekter Lagerung, beispielsweise im Kühlschrank, können die Filme noch gut ein bis zwei Jahre aufbewahrt werden.

Das Farbbild der „neuen“ Impossible Filme beginnt sich innerhalb von zwei Minuten zu entwickeln, vollkommen entwickelt ist es innerhalb von 20 bis 30 Minuten.

Das Schwarzweiß Bild beginnt sich bereits binnnen einer Minute zu entwickeln, die Entwicklung ist in 5 bis 10 Minuten vollendet.

Dank der neuesten Farbschutzformel von Impossible sind die fertigen Farben des Bildes kräftig und die Farbtöne ausgewogen und das fertige Sofortbild somit einzigartig. Die Schwarzweiß Filme halten Eure Bilder detailgetreu und mit starken Kontrasten fest und sorgen so für eine charakterliche Tiefe und eine besondere Atmosphäre.

Es sollte bei einer Umgebungstemperatur von etwa 14-28 Grad fotografiert werden, denn Kälte und Hitze beeinflussen das Bildergebnis.

Hier , hier und hier gelangt ihr direkt zu den Image Spectra Filmen von Impossible.

Categories

Author

Janina

Date & Time

März 3, 2017