Die Geschichte

Zubehör Petzval Bokeh

Zubehör

Joseph Petzval veröffentlichte im Jahre 1840 sein berühmtes Petzval Objektiv. Hiermit legte er den Grundstein für die moderne Portrait-Fotografie. Josef Maximilian Petzval (1807 – 1891) war ein slowakischer Mathematiker. Er war Mathematik Professor an der Universität Wien.  Seine bekannteste Leistung war das Pezval Portraitobjektiv, welches er in Österreich konstruierte. Das Objektiv hatte damals eine hohe Verkaufszahl und gewann bereits ab 1840 Preise. Es bestimmte somit die Portraitfotografie.

Wir haben euch bereits vor einiger Zeit das Daguerreotype Achromat von Lomography vorgestellt. Lomography orientiert sich bei dem Petzval Bokeeh ebenfalls an seinem fast 200 Jahre älterem Vorgängermodell, um den Charme der Vergangenheit in unsere heutige Zeit zu bringen. Sie starteten das Petzval Projekt im Juli 2013 und konnten das Petzval Objektiv dank 3.000 Unterstützer produzieren. Das Objektiv wird in Russland von der Firma Zenit produziert. Im Jahre 2015 kam eine überarbeitete Version des Objektivs heraus: Das ‚New Petzval 58′.  Die wesentliche Neiheit hier war der Bokeh-Kontrollring. Die Fotos weisen harmonisch und satte Farben, feine Kontraste sowie künstlerische Vignetten auf. Ihr ganz besonderes Merkmal ist der ’swirly bokeh‘ Der Look ist einzigartig und ist auch nicht mit Hilfe von Photoshop oder anderen Programmen zu erreichen.

Petzval Bokeh Control Ring

Der Bokeh-Kontrollring

Das Petzval Bokeh Objektiv verfügt über einen innovativen Bokeh – Kontrollring. Doch was genau ist eigentlich Bokeh?

The Visual Quality of the out-focus areas if a photography Image, espaciall as rendered by a particular lens. -Lomography

Das Wort kommt von dem japanischen Wort ‚boke‘, was übersetzt soviel wie ‚verwischt‘ oder ‚Dunst‘ heißt. Und das beschreibt den Bokeh-Effekt schon ganz gut: Der wichtige, zentrale Teil eines Motivs wird scharf dargestellt, die Umgebung drum herum unscharf, und das gibt dem Bild eine einzigartige Ästhetik. Das Pezval sorgt für einen sogenannanten ’swirly bokeh‘, der verschwommene Hintergrund wirkt als zusätzlich noch wie verwirbelt.

Der Bokeh-Kontrollring befindet sich am oberen Ende der Objektivs und kann durch Drehen auf sieben verschiedene Stufen angepasst werden. Auf Stufe eins erhaltet Ihr einen sehr feinen Effekt. Mit jeder Stufe wird der Effekt stärker. Auf Stufe sieben, erscheint die Welt durch das Objektiv wie in Traum. Dank des Bokeh-Kontrollrings kannst du trotz ungünstiger äußerlichen Faktoren ein starkes und dynamisches Bokeh erzeugen. Zu diesen Faktoren zählen beispielsweise die Beschaffenheit des Hintergrundes, die Schärfentiefe oder die Entfehrnung zum Motiv. Warum? Der Bokeh-Kontrollring ändert die Distanzen zwischen den Elementen des Objektivs und somit auch die Stärke des Bokeh-Effekts.

Vergleichsbild Bokeh Control

Links: Bokeh Control auf niedrigster Stufe – Rechts: Bokeh Control auf höchster Stufe

Weitere Funktionen

Genau wie das Daquerreotype verfügt das Petzval Bokeh über ein Waterhouse Steckblenden System.Die maximale Blendengröße  ist f/1.9, die minimale f/16 . Große Blenden begünstigen tolle und starke Bokeh-Effekten in deinen Bildern. Wenn Ihr mehr Schärfe in euren Bildern wollt, greift zu einer kleineren Blende. Besonders Portraitaufnahmen haben mit dem Petzval Bokeh einen ganz besonderen Charme. Euer Model wird im Zentrum scharf erscheinen, während der Hintergrund um es herum verschwimmt – im sogenannten “swirly-bokeh“.

Lomo Petzval Die Fokussierung erfolgt manuell, damit Ihr vollste Kontrolle über die Unschärfebereiche habt.  Es handelt sich um eine Zahnstangen-Fokussierung. Mit einer Brennweite von 59mm eignet es sich nicht nur für Portraitaufnahmen, aber auch für Streetart Fotografien, Architektur oder Landschaften. Der Blickwinkel liegt bei 41°.

Das Objektiv ist sowohl mit eine Bajonett für Canon EF als auch für Nikon F erhältlich. Mittels zusätzlicher Adapter können sie aber auch mit vielen weiteren digitalen oder analogen Kameras genutzt werden.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Petzval und dem Steckblendensystem zwei Objektivdeckel für Front und Rückseite, ein Fotobuch, die Bedienungsanleitung sowie eine Objektivhülle aus Leder. Vorbesteller erhalten außerdem vier Spezial Steckblenden mit tollen Formen. Die unscharfen Elemente des Bildes erscheinen dann in der jeweiligen Form der Steckblende.

Meine Erfahrungen

Zugegeben, der Umgang mit dem Pezval Bokeh  ist sehr umständlich: die gewünschte Steckblende muss eingesetzt werden, der Bokeh-Kontrollring muss auf die gewünschte Stufe gebracht werden, das Motiv muss manuell fokussiert werden. Doch gerade das macht den Charme aus. Man fühlt sich beim Fotografieren in der Zeit zurück versetzt. Es kommt zur Entschleunigung der Fotografie. Es ist ein bisschen wie bei der analogen Fotografie. Zwar habe ich mit einer digitalen Kamera fotografiert und Fehlschüsse sind nicht so ärgerlich, doch trotzdem denkt man stärker über seine Motive nach und knipst nicht wahllos in der Gegend herum. Schließich muss man genug Vorarbeit vor jedem Bild leisten.

Das Objektiv ist hier in unserem Webshop erhältlich.