Neue Rollei Produkte für die Filmentwicklung

Analog Liebhaber aufgepasst! Wir haben neue Rollei Produkte, die euch tatkräftig bei der Filmentwicklung unterstützen.

 

Rollei RLS  Low Speed Schicht Tiefen Film Entwickler

Der Rollei RLS ist ein Entwickler für Schwarzweißfilme.

Die Empfindlichkeitsausnutzung des Rollei Low Speed Entwicklers ist geringer, als die angegebene Nennempfindlichkeit des Herstellers. Doch die hiermit entwickelten Bilder erhalten eine ausgezeichnete Lichterzeichnung, sogar bei extrem hellen Partien. RLS Low Speed eignet sich also besonders für überbelichtete oder sehr stark belichtete Negative. Hier gehen keine Details verloren.

Vor dem Gebrauch muss der Inhalt immer gut geschüttelt werden. Die Verdünnung mit Wasser sollte 1:4 betragen, also 52 ml Konzentrat auf 208 ml Wasser. Die Verarbeitung erfolgt bei 24 Grad und der Kipprhythmus beträgt 30 Sekunden.

Das Entwicklerkonzentrat ist nach dem Kauf im Originalzustand etwa zwei bis drei Jahre lagerfähig. Wenn eine offensichtliche Verfärbung in Richtung Dunkelgelb oder Braun erkennbar ist, sollte es nicht mehr genutzt werden.

Mit 1000 ml können 19 Filme entwickelt werden, mit 250 ml fünf. Rollei empfiehlt den RLS für die Filmentwicklung von ISO 200 Filmen.

In den 250 ml Flaschen sollte das Konzentrat nach Anbruch nicht länger als eine oder zwei Wochen aufbewahrt werden. Für längere Zeiträume die Restmenge entweder mit Wasser auffüllen, oder in kleinere Glas- oder PET-Falschen umfüllen. Die 1000 ml Flaschen sind bereits aus PET und schützen bestens vor Verderbungen durch Sauerstoff.

Die passenden Entwicklungszeiten für die jeweiligen Filme findet ihr in unserem Onlineshop und auf der Flaschenrückseite.

 

Rollei RWA Wetting Agent

Der Rollei RWA ist ein Netzmittel für Filme und Papiere. Der Wetting Agent verkürzt die Trockenzeit und unterstützt gleichzeitig eine gleichmäßige Trocknung.

Der RWA ist ein besonderer Wetting Agent. Er wirkt zum Einen fungizid, das heißt er bekämpft entstehende Pilzkulturen. Außerdem wirkt er antistatisch, weshalb die Filme weniger Staub anziehen.

Zudem ist er biologisch abbaubar. Er besteht aus nachwachsenden Rohstoffen und biologischen Tensiden. Dies hat eine hohe Bedeutung für den Umweltschutz.

Die Verdünnung mit Destillierten Wasser sollte 1:100 betragen. Für 1000 ml Arbeitsverdünnung benötigt ihr folglich 10 ml Konzentrat auf 990 ml destilliertem Wasser. Bei der Anwendung solltet ihr den Film übrigens niemals abstreifen.

 

Wir wünschen viel Spaß bei der Filmentwicklung 🙂

Categories

Author

Janina

Date & Time

Oktober 5, 2017

Gerne linken und teilen :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Instagram
Pinterest
Google+